Gerstenkorn

1.0 Was ist ein Gerstenkorn?

Ein Gerstenkorn (englisch:“sty, hordeolum“) ist eine bakteriell bedingte Entzündung der Talgdrüsen am Augenlid. Es kommt zu einer schmerzhaften, geröteten Schwellung im Bereich des Augenlids. Man unterscheidet das äußere Gerstenkorn (Hordeolum externum), welches am Lidrand und im Wimpernbereich auftritt vom inneren Gerstenkorn (Hordeolum internum), welches an der Innenseite des Augenlids auftritt. Bei einem inneren Gerstenkorn schwillt oft das gesamte Lid an.

1.1 Wie entsteht ein Gerstenkorn?

Die Bakterien, die das Gerstenkorn auslösen, kommen aus unserer normalen Hautflora. Meist sind die Erreger Staphylokokken, seltener Streptokokken. Sie kommen zum Beispiel durch Reiben der Augen mit den Fingern ins Auge und können dort Entzündungen der Talgdrüsen verursachen. Ein schwaches Immunsystem erhöht die Wahrscheinlichkeit, ein Gerstenkorn zu bekommen. Kinder sind häufiger betroffen als Erwachsene. Auch Diabetiker haben ein erhöhtes Risiko für die Entstehung eines Gerstenkorns.

1.2 Ist ein Gerstenkorn ansteckend?

Ja, da es sich um eine bakterielle Entzündung handelt, können die Erreger beim Berühren des Auges mit den Fingern anschließend auf Gegenstände wie Türklinken oder beim Händeschütteln direkt an andere Menschen weitergegeben werden.

2. Wann muss man zum Augenarzt gehen?

Gehen Sie bitte mit einem Gerstenkorn immer zum Augenarzt.

3. Wie lange dauert es, bis ein Gerstenkorn abheilt?

Normalerweise reift ein Gerstenkorn heran, öffnet sich nach einer Weile spontan und entleert den Eiter und heilt innerhalb einer Woche ab.

4. Ihr youpharm-Team empfiehlt:

Kinder

Wenn Sie vermuten, dass ihr Kind ein Gerstenkorn hat, verschwenden Sie bitte keine Zeit mit Selbstbehandlungsversuchen, sondern gehen Sie sofort zu Ihrem Kinderarzt oder zum Augenarzt.

Erwachsene

Da ein Gerstenkorn in ärztliche Behandlung gehört, spielt die Selbstbehandlung in diesem Bereich keine nennenswerte Rolle.

Um den Lidrand geschmeidig zu halten und eine Verstopfung der Lidranddrüsen zu vermeiden, können pflegende Augensalben benutzt werden. Solche Salben können zu Lidrandpflege eingesetzt werden, um einem erneuten Auftreten eines Gerstenkorns vorzubeugen.
Geeignet ist dafür eine Augensalbe mit dem wundheilungsfördernden Wirkstoff Dexpanthenol. Auch Produkte auf Basis von Phospholipiden sind zur Lidrandpflege geeignet. Solche Produkte sind auch als Spray erhältlich, das man einfach auf die geschlossenen Augen aufsprüht.
Eine liposomale Pflegesuspension kann man mit Hilfe von Wattepads zur Lidrandpflege verwenden. Vorher wärmt man mit einer wärmenden Augenmaske die Lider an, um das Sekret der Talgdrüsen zu verflüssigen.

 

5. Zusätzliche Maßnahmen

  • Versuchen Sie bitte niemals, das Gerstenkorn auszudrücken.
  • Trockene Wärme (Rotlicht, zweimal täglich) kann helfen, dass das Gerstenkorn schneller reift und sich entleert.
  • Achten Sie auf die Hygiene. Nicht die Augen reiben, Hände gut waschen.
  • Verzichten Sie, solange Sie das Gerstenkorn haben, auf Augen Make-up.
  • Tragen Sie bei einem Gerstenkorn keine Kontaktlinsen.

Version 1, Stand 05/2018

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Karin Krümmel wenden.

Unsere Produkt-Empfehlungen